Schützen Sie sich vor Existenzsorgen bei Verlust der Arbeitskraft:    Beratungsanfrage

Staatliche Unterstützung für den Fall der Fälle? Leider viel zu gering!

Das Leben steckt voller Überraschungen - nicht immer verläuft alles nach Plan!

Bei jedem Vierten schlägt das Schicksal irgendwann zu. Durch Krankheit oder Unfall ist man nicht mehr in der Lage, seiner regelmäßigen Arbeit nachzukommen. Die Auslöser dafür sind unterschiedlich, aber die Folgen sind zumeist dieselben. 

Das regelmäßige Einkommen fällt weg, und die gesetzliche Absicherung ist viel zu gering. Je länger Sie Ihren Beruf nicht mehr ausüben können, desto mehr Geld fehlt Ihnen in der Haushaltskasse.

Für die Absicherung bieten die Versicherer unterschiedlichste Tarifvarianten an. Hierdurch wird die Auswahl des richtigen Tarifs für Sie sehr unübersichtlich, und einer Beratung ist dringend anzuraten.
Eine Lösung von der Stange ist gerade in diesem Bereich nicht geeignet.

Gemeinsam ermitteln wir den für Sie bestmöglichen Absicherungsweg und die notwendige Höhe.
Im zweiten Schritt vergleichen wir die verschiedensten Anbieter nach dem Preis-/ Leistungsverhältnis und finden so den für Sie passenden Versicherungspartner.

Gern beraten wir auch Sie zu diesem wichtigen Thema.
Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

Die Beratung kann in einem persönlichen Gespräch oder als Online-Beratung erfolgen. 


Ihre Möglichkeiten der Absicherung:

Grundsätzlich gilt die Berufsunfähigkeitsversicherung als bestmögliche Absicherung. Es wird der aktuelle Beruf abgesichert und eine monatliche Rente vereinbart, die ab einer Berufsunfähigkeit von 50% zur Auszahlung kommen kann. Wichtig ist, einen Tarif mit bestmöglichen Leistungen zu wählen.

Die Dienstunfähigkeitsabsicherung ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für Beamte und Soldaten. Derjenige, der aus gesundheitlichen Gründen oder aufgrund seines körperlichen Zustands dauerhaft unfähig ist, die dienstlichen Pflichten zu erfüllen, gilt als dienstunfähig. Auch eine begrenzte Dienstunfähigkeit ist möglich, gegen die man sich ebenfalls absichern kann.  

Bei manchen Gesellschaften kann man eine temporäre Berufsunfähigkeitsversicherung wählen, die eine Kombination aus der Berufs- und Erwerbsunfähigkeitsversicherung darstellt und preislich günstiger als die klassische Berufsunfähigkeitsversicherung ist. 

Eine weitere Alternative ist die Erwerbsunfähigkeitsversicherung. Hier zählt nicht der ausgeübte Beruf, sondern eine generelle Arbeitsunfähigkeit - unabhängig vom Berufsbild. Die Staffelung ab 50% Erwerbsunfähigkeit zählt auch hier, je nach Gesellschaft und Tarif. Im Speziellen zielt diese Variante auf Berufsgruppen mit sehr hohem Risiko, für die eine klassische Berufsunfähigkeitsversicherung zu kostenintensiv ist.

Für den Fall einer unerwartet schweren Erkrankung oder einen Unfall können Sie sich mit der günstigen Variante der Existenzschutzversicherung gegen die finanziellen Folgen, unabhängig von der beruflichen Tätigkeit, absichern. Bei einigen Gesellschaften ist eine Beitragsfreiheit bei Arbeitslosigkeit enthalten, damit auch in dieser Phase die Absicherung bestehen bleibt, ohne das ohnehin knappe Einkommen zu belasten.

Einen Grundschutz kann man über die Grundfähigkeitsversicherung abdecken, die bei Verlust von wichtigen grundlegenden Fähigkeiten (gem. Katalog) eine Rente zahlt. Diese Absicherungsart ist unabhängig von Berufsausübung und Einkommenserzielung, somit ist sie auch für Kinder / Schüler geeignet.

Mit der Schwere-Krankheiten-Vorsorge (Dread-Disease-Versicherung) sichert man keine Rente ab, sondern eine Einmalzahlung, die bei Eintritt eines der versicherten Krankheitsbilder (z.B. Schlaganfall, Krebs, Herzinfarkt etc.) ausgezahlt wird. Diese Vorsorge kann auch mit lebenslanger Leistung abgeschlossen werden. Bei einigen Anbietern ist das eigene Kind mit einer Maximalsumme automatisch mitversichert. Diese beitragsfreie Mitversicherung entfällt jedoch spätestens mit dem 18. Geburtstag. 

Lassen Sie sich beraten - wir freuen uns auf Sie!

Ihre Hanse Finanzmakler